KMK Fremdsprachenzertifikat

Seit dem Schuljahr 08/09 bietet die Berufsbildende Schule Donnersbergkreis allen kaufmännischen Auszubildenden die Möglichkeit freiwillig ein international anerkanntes Fremdsprachenzertifikat in Englisch an unserer Schule zu erwerben. Erstmals können im Frühjahr 2016 Auszubildende aus dem Elektronik- und Mechatronik-Bereich an einer Prüfung für Elektroberufe teilnehmen.

Auf der Basis der Rahmenvereinbarung der Kultusministerkonferenz (KMK) hat sich diese Zertifikatsprüfung in vielen Schulen etabliert. Mit ihr können sich Schülerinnen und Schüler ihre berufsbezogenen Fremdsprachenkenntnisse in einer europaweit anerkannten Form bescheinigen lassen. Auch Arbeitgeber legen zunehmend Wert auf das Ablegen dieser Prüfung, da durch die internationale Verflechtung Fremdsprachen zu einem wesentlichen Medium der Verständigung werden und für die Berufsausübung unabdingbar sind.

Wer kann sich prüfen lassen?

Das Fremdsprachenzertifikat richtet sich an Schülerinnen und Schüler einer öffentlichen oder staatlich anerkannten berufsbildenden Schule. Die Prüfung ist freiwillig.

Was wird geprüft?

Die Zertifikatsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil, der jeweils gesondert bestanden werden muss. Die Prüfung kann auf den Niveaustufen II oder III abgelegt werden.

Der Prüfung liegen vier Kompetenzbereiche zugrunde:

  • Rezeption
  • Produktion
  • Interaktion
  • Mediation

Neue Prüfungstermine

Anmeldeschluss für die Prüfung ist der 15. Januar 2021. Die Prüfung findet an folgenden Terminen in unserer Schule statt und ist kostenlos:

16. März 2021 kaufm.-verwaltender Bereich, KMK-Niveaustufe II, Standort
Eisenberg

11. März 2021 kaufm.-verwaltender Bereich, KMK-Niveaustufe III, Standort Eisenberg

26. April 2021 Elektroberufe, KMK-Niveaustufe II, Standort Rockenhausen

25. Februar 2021 Mechatroniker, KMK-Niveaustufe II, Standort Rockenhausen

12. März 2021 Metallberufe, KMK-Niveaustufe II, Standort Rockenhausen

Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen zum Zertifikat stehen Ihnen gerne

Frau John (eva.john@bbs-donnersbergkreis.de),

Frau Baumann (katja.baumann@bbs-donnersbergkreis.de) und

Frau Fischer-Schmidt (annelore.fischer-schmidt@bbs-donnersbergkreis.de)

unter der Rufnummer 06351-49030 (Eisenberg) bzw. 06361/92110 (Rockenhausen) zur Verfügung.